SF Plochingen 2 unterliegt SG Filder 1 mit 3,5:4,5

In einer bis zum Ende offenen Partie verlor die 2. Mannschaft ihr Heimspiel knapp mit 3,5:4,5 gegen SG Filder 1. Dominik Wittwar gewann mit einem starken Endspiel und Mehrbauer seine Partie souverän. Bahri Ramadani profitierte in der Endphase von einem kapitalen Fehler seines Gegners und gewann seine Partie ebenfalls. Die ersten drei Bretter mit Ruslan Raspopov, Dr. Gert Keller und Wolfgang Kreuzer remisierten und steuerten je einen halben Punkt zum Endergebnis bei. In der Tabelle sind wir auf dem 5. Platz abgerutscht. Der nächste Mannschaftskampf findet am 4. Februar in Wendlingen gegen SV Wendlingen 2 statt.

Neue FIDE Regeln zum 1.1.2018

Kaum hat das neue Jahr begonnen, gibt es auch schon die ersten Regeländerungen bzw. Präzisierungen der Regeln vom 1.7.2017. Betroffen sind insbesonders die Regelungen im Blitzschach. Hier verlieren jetzt regelwidrige Züge nicht mehr sofort. Weitere Infos sowie Download der Änderungen sind hier zu finden.

Schachaufgabe Lösung

Und hier die Lösung der Schachaufgabe zum Jahreswechsel. Judit Polgar fand in dieser Stellungen die folgende Kombination mit erzwungenen Zügen. 1.Dxf6+!. Schwarz ist gezwungen mit dem Turm zu nehmen, also 1….Txf6. Weiß zwingt nun nach 2.Th7+ den König zu 2…Kxh7 um nicht sofort die Dame zu verlieren. Nun folgt mit 3.Sxf6+ eine Gabel auf König und Dame und Weiß behält eine Mehrfigur übrig und sollte somit die Partie leicht gewinnen.

Marc Gustain gewinnt Silvesterblitzturnier

Über 4 Stunden kämpf­ten 26 Schachspieler um den Sieg beim tra­di­tio­nel­len Silvesterblitzturnier der Schachfreunde Plochingen. Mit 15,5 aus 17 mög­li­chen Punkten wiederholte Marc Gustain seinen Vorjahresieg klar vor Eckart Bauer mit 14 Punkten und Daniel Häußler mit 12,4 Punkten. Auf den weitern Plätzen folgten Dietmar Herrmann, Alexander Pfaff und Michael Schwilk auf dem 6. Platz.
Zu die­sem Turnier kom­men immer auch Spieler, die ihre Wurzeln in Plochingen haben und inzwi­schen zum Teil weit weg woh­nen. So reis­ten Dr. Georg Reuter und Armin Schwilk aus Augsburg an, wäh­rend Alexander Pfaff wie fast jedes Jahr aus Wilsbach bei Heilbronn zu die­sem Turnier kommt. Auch in die­sem Jahr war es wieder stark besetzt, so hat­ten 3 Spieler eine DWZ über 2000  und wei­te­re 3 Spieler über 1900 (Landesliga bis Oberliganiveau). Bei Glühwein und mit Neujahrsbrezeln, die jeder Teilnehmer bekam, klang ein span­nen­des und har­mo­ni­sches Turnier aus.

Schachaufgabe zum Jahreswechsel

Zum Jahreswechsel gibt es wieder einmal eine Schachaufgabe. WGM Judit Polgar, mit Weiß am Zug, fand in dieser Partie gegen GM Vishy Anand eine schöne Gewinnkombination. Finden Sie diese auch?

Die Auflösung dazu gibt es Anfang Januar. Bis dahin haben sie die Möglichkeit einen Kommentar mit ihrem Lösungsvorschlag zu hinterlassen.