Gebrüder Ratkovic gewinnen gemeinsam das 19. Marquardt-Schnellschachturnier

Der Internationale Meister Milovan Ratkovic und sein Bruder Miloje Ratkovic vom TSV Schönaich gewannen am Samstag mit 7,5 aus 9 Punkten und identischer Feinwertung gemeinsam das 19. Plochinger Marquardt-Schnellschachturnier, das dieses Jahr im Evangelischen Gemeindehaus gegenüber der Stadthalle stattfand. Den dritten Platz holte sich der Württembergische U18-Meister und Fide-Meister Simon Degenhard vom Heilbronner Schachverein mit 7 Punkten.
Das Turnier war wieder ein voller Erfolg. Insgesamt 56 Spieler, davon mehrere Titelträger, nahmen teil. Der Vorstand der Schachfreunde Plochingen e.V. bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern und auch den Kuchenspendern sehr herzlich. Sie machten es möglich den zahlreichen Teilnehmer aus dem In- und Ausland einen angenehmen Aufenthalt in Plochingen zu bereiten.

Die Ranglisten können hier heruntergeladen werden: Marquardtturnier_2018_Rangliste (pdf, 400 kb).

Plochingen II siegt in Wernau mit 4,5 : 3,5

Ein guter Saisonstart für die Schachfreunde Plochingen! Gegen Wernau II gelang wie im letzten Jahre ein Sieg, der aber hart erkämpft werden musste. Heiko Elsner an Brett 3 gelang ein früher Sieg, ebenso Dr. Keller an Brett 2. Nach einer Niederlage an Brett 4 waren alle anderen Bretter sehr umkämpft. Bari Ramadani an Brett 5 und Holger Ilchen an Brett 7 behielten dann aber die Nerven und gewannen ihre Partien. Philipp Plutecki, der zur Zeit in Polen studiert, remisierte an Brett 1 und machte so den Sieg perfekt.
Bereits in 2 Wochen geht es in die 2. Runde. Wir spielen dann in Plochingen gegen die 3. Mannschaft von Dicker Turm Esslingen.

Eckart Bauer gewinnt Sommer Schnellschachturnier

Zu unserem diesjährigen Sommer Schnellschachturnier traten 18 Teilnehmer an. Darunter auch erstmals 4 unserer jugendlichen Spieler. Gespielt wurden 7 Runden nach Schweizer System mit je 15 Minuten Bedenkzeit. Wie im letzten Jahr siegte unser Spitzenspieler und Vereinsmeister Eckart Bauer mit 6,5 Punkten vor Marc Gustain mit 6 Punkten und Thomas Porzer mit 5 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten Michael Schwilk und Heiko Elsner.