Schachaufgabe zum Jahreswechsel

Zum Jahreswechsel wieder eine Schachaufgabe zum knobeln. Diese Stellung hatte unser Heiko Elsner vor nicht all zu langer Zeit auf dem Brett. Schwarz hat einen starken Angriff auf den weißen König. Aber Weiß am Zug gewinnt mit einer schönen Kombination. Finden Sie diese auch?

Die Auflösung dazu gibt es Anfang Januar. Bis dahin haben sie die Möglichkeit einen Kommentar mit ihrem Lösungsvorschlag zu hinterlassen.

Timo Rieger gewinnt das Weihnachtsblitzturnier der A-Gruppe

Das jährliche Weihnachtsblitzturnier startete mit einer Niederlage des Vorjahressiegers Timo Riegers gegen das neue Vereinsmitglied Lukas Eitel. Bahnt sich eine Sensation an?
Lange Zeit war es ein Kopf-an-Kopf Rennen an der Spitze, doch ohne weitere Niederlage Timos konnte er den Sieg wiederholen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen punktgleich das Brüderpaar Max und Niklas, wobei Max das direkte Duell gewinnen konnte.
In der B-Gruppe zeichnete sich schon recht früh ab, dass der Preis der Riesenbrezel zwischen Jan und Lukas entschieden wird. Erst in der 6. Runde kam es zum direkten Duell und Jan behielt die Nerven und sicherte sich ungeschlagen den Turniersieg! Direkt dahinter mit nur einer Niederlage folgte Lukas. Auf den 3. Platz schob sich Elvira durch 4 Siege .

Plochingen 1 gewinnt gegen TSG Salach 1

Plochingens Spitzenmannschaft gewann am Sonntag zu Hause gegen die noch sieglosen Salacher verdient mit 6:2 Brettpunkten. Eckart Bauer gewann gleich zu Beginn kampflos, weil die Gäste mit nur 7 Spielern antraten. Weitere Punkte holten Michael Schwilk, Manfred Bauer, Thomas Porzer und Ruslan Raspopov. Florian Mayr und Harald Fendel remisierten. Nach diesem Sieg konnten die Plochinger ihre Tabellenführung ausbauen, weil der Tabellenzweite SC Ostfildern 1 überraschend gegen Göppingen 2 nur remisierte. Die Chancen, den erneuten Aufstieg in die Landesliga zu erreichen, stehen nach dem heutigen Spieltag gut.

SF Plochingen 2 unterliegt SV Dicker Turm 2 mit 2,5:5,5

Gegen den Tabellenführer hatte Plochingen 2 heute keine Chance. Dicker Turm 2 führte nach einer Stunde bereits mit 2:0. In der Folge remisierten Bernhard Martin und Holger Ilchen. Gert Keller spielte seine Partie souverän und holte den einzigen vollen Punkt. Den letzten halben Punkt holte nach fast 5 Stunden Spielzeit Bahri Ramadani zum 2,5:5,5 Endstand.